Smart Capital

for Entrepreneurial Spirits

Screen Shot 2014-08-20 at 03.54.09

Business Angel

Ihr Unternehmen basiert auf einer innovativen Geschäftsidee und verfügt über ein hohes Wertsteigerungspotenzial, Wettbewerbsvorteile und über starke Alleinstellungsmerkmale, mit denen es sich im Markt durchsetzen kann? Sie sind ein qualifiziertes unternehmerisches Gründerteam mit Leidenschaft, Begeisterung und Kooperationsfähigkeit?

Oliver Schulz und sein Team fördern erfolgversprechende Unternehmen mit zwei wesentlichen Ressourcen: Kapital, um unternehmerische Ideen umzusetzen und zu vermarkten, sowie umfangreiches unternehmerisches Know-how und ein großen Investoren- und Expertennetzwerk. Das Zusammenspiel dieser Ressourcen schafft die Grundlage für den Aufbau erfolgreicher Unternehmen und ihre langfristig starke Weiterentwicklung. Wir nennen das Smart Capital. Stellen Sie uns Ihr Unternehmen vor und gewinnen Sie uns als Investor.

BRANCHEN

Um Unternehmer bestmöglich unterstützen zu können, fokussieren wir uns auf Branchen, in denen wir über langjährige persönliche Erfahrung sowie belastbare Netzwerke verfügen.

Infrastruktur

Infrastruktur ist entscheidend für wirtschaftlichen Aufschwung und ist eine wichtige Grundlage für eine hohe Lebensqualität. Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen, Wirtschaftswachstum, Steigerung der Qualität von Bildung, Gesundheit und Sicherheit – die Grundlage für all das bildet die Infrastruktur einer Stadt, einer Region, eines Landes. Laut des Berichts “Infrastructure 2014: Shaping the Competitive City” von Ernst & Young und dem Urban Land Institute ist die Qualität der Infrastruktur einer Stadt darüber hinaus entscheidend für Investitionen. Transportsysteme, Energieversorger und Telekommunikationsnetzwerke zählen dabei zu den entscheidenden infrastrukturellen Aspekten. Die Weiterentwicklung der Infrastruktur durch innovative Ansätze ist daher aus vielerlei Hinsicht von entscheidender Bedeutung. Das gilt insbesondere für Schwellenländer, in denen der Ausbau der Infrastruktur entscheidend für die weitere Entwicklung des Landes und die Steigerung der Lebensumstände der Bevölkerung ist – und zudem Potenzial für Investoren bietet. Aus diesem Grund sind wir in zahlreichen afrikanischen und asiatischen Märkten aktiv.

Energie

Weltweit wächst die Bevölkerung um 83 Millionen Menschen jährlich. Das anhaltende Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum lässt den weltweiten Energiebedarf kontinuierlich ansteigen: Szenarien gehen davon aus, dass der Energieverbrauch in 20 Jahren um bis zu 50% ansteigen wird. Angetrieben wird der Anstieg insbesondere durch die Schwellenländer mit ihrem großen Nachholbedarf und ihrem starken Bevölkerungsanstieg. Die erneuerbaren Energien gewinnen beim wachsenden Energiebedarf weltweit an Bedeutung, fossile Brennstoffe werden aber weiterhin einen wesentlichen Anteil ausmachen. Einer der größten Treiber des weltweiten Energiebedarfs ist die Stromerzeugung. Rund 1,3 Milliarden Menschen, etwa 20% der Weltbevölkerung, haben gegenwärtig keinen Zugang zu elektrischer Energie; eine Lücke, die laut UN bis 2030 geschlossen werden soll. Innovative Konzepte zur Energiegewinnung, die effizientere Nutzung alternativer Energien und die bessere Versorgung unterversorgter Regionen sind daher notwendiger denn je. Mit unseren Partnern sind wir daher bereits seit Jahren in diversen Schwellenländern aktiv.

Finanzdienstleistungen & Versicherungen

Finanzdienstleistungen werden heute deutlich stärker reguliert als noch vor wenigen Jahren. Die Regulierung sorgt für eine Professionalisierung des Marktes, stellt die Anbieter aber auch vor größere Herausforderungen. Zudem sind Anleger zurückhaltender in ihren Anlageentscheidungen geworden und fordern mehr denn je überzeugende Investitionslösungen und Absicherungen. Auch große Finanzdienstleistungsunternehmen sind auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, ihr bisheriges Angebotsportfolio zu erweitern und ihren Kunden neue Optionen zu bieten und bestehende Investmentfonds zu optimieren. Die Erschließung neuer, vielversprechender Assetklassen und die Entwicklung attraktiver Anlageprodukte ist entscheidend für Finanzdienstleister und erfordert intensives Know-how sowohl der Investitionsmärkte als auch der Finanzumgebung. Darüber hinaus gibt es im Versicherungsbereich noch viel ungenutztes Potenzial. In attraktiven Wachstumsmärkten in Schwellenländern fehlt es häufig noch an spezialisierten Versicherern und Rückversicherern, an deren Aufbau wir bereits aktiv mitarbeiten. Gemeinsam mit Political Risk Insurances wird die Attraktivität von Standorten so weiter gefördert.

Pharma/Biotech

Die Pharma- und Biotech-Branche gehört zu den wichtigsten und am schnellsten wachsenden Branchen weltweit. Allein die Biotechnologiebranche erzielte laut Ernst & Young im Jahr 2013 einen Umsatz von 98,8 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 10% gegenüber 2012. Dieses anhaltende Umsatzwachstum führt zu vermehrten Investitionen in Forschung und Entwicklung. Die Pharmabranche kam 2012 sogar auf einen Umsatz von 962 Milliarden US-Dollar. Die Entwicklung und Zulassung neuer Produkte für Krankheiten, die bisher schlecht oder nicht zu behandeln waren, beispielsweise Produkte gegen Hepatitis C, multiple Sklerose sowie Krebserkrankungen, erfordern neue, innovative Ideen, Flexibilität und Effizienz und ermöglichen hohe Umsätze.

Investment-Mehrwert

Unternehmer beim Aufbau eines erfolgreichen Geschäfts zu unterstützen, erfordert nicht nur ein monetäres Investment. Entscheidend für den Erfolg sind neben der unternehmerischen Idee auch ein belastbares Netzwerk und unternehmerisches Know-how.

Dieses unbezahlbare Kapital stellen Oliver Schulz und sein Team Unternehmen zur Verfügung. Sie profitieren von unserem internationalen Netzwerk der diversen Firmen, an denen wir beteiligt sind, und erhalten zudem Zugang zu zahlreichen Experten wie Investment-Bankern, Anwälten, Steuerberatern, Fondsmanagern und nationalen wie internationalen Investoren aus unserem engen Umfeld. Zudem verfügen wir über gute Kontakte zu diversen Förderbanken wie der KfW und ihrem Tochterunternehmen Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), dem Weltbank-Mitglied International Finance Corporation (IFC) und der Overseas Private Investment Corporation (OPIC) der US-Regierung. So können die Unternehmen ihr Netzwerk um qualitativ hochwertige Kontakte erweitern. Darüber hinaus stehen wir den Unternehmern als aktiver Partner zur Seite, der sie auch in Managementfragen und organisatorischen Belangen unterstützt, um den langfristigen Erfolg und die Erweiterung des Unternehmens zu fördern.

Über die Anfangs- und Expansionsphase hinaus stehen wir den Unternehmen auch langfristig als wertvoller Partner zu Seite. Durch unsere langjährige Erfahrung als Unternehmer sowie im Restrukturierungsbereich verfügen wir über das notwendige Know-how, um die gewachsenen Unternehmen beim Turnaround-Management zu begleiten, und das erforderliche Netzwerk, um den Turnaround erfolgreich zu gestalten.

Auch in der späten Phase der Unternehmensentwicklung stehen wir den Unternehmern beratend zur Seite. Mit unserem finanzökonomischen und betriebswirtschaftlichen Hintergrund und unserer langjährigen Tätigkeit als Vorstandschef und Finanzvorstand diverser Unternehmen begleiten wir sie mit einem Netzwerk aus Investoren, Investment-Bankern und Anwälten unterstützend bei Leveraged Buy-outs, Refinanzierungen, Initial Public Offerings sowie bei Management Buy-outs und Management Buy-ins.

Wir stehen den Unternehmern somit über den gesamten Entwicklungszyklus eines Unternehmens als qualifizierter Berater und Partner unterstützend zur Seite und bieten Unternehmern einen unschätzbaren Mehrwert. Präsentieren Sie uns Ihre Geschäftsidee und profitieren Sie von einem starken Partner und Smart Capital.

Investmentprozess

Für langfristig erfolgreiche Beteiligungen braucht es innovative und durchsetzungsstarke Ideen. Um solche Ideen zu finden, prüfen wir Unternehmen und Geschäftsidee in mehreren Schritten. Bereits von Beginn an können die verbundenen Experten und Investoren eingebunden werden. Der Investmentprozess exemplarisch im Überblick:

  • Es erfolgt eine erste Bewertung des Unternehmens auf Basis der Executive Summary, ggf. unter Einbeziehung von Experten und potenziellen Kooperationspartnern.
  • Bei einer positiven ersten Bewertung erhält das Unternehmen Gelegenheit, seinen Business Plan zu präsentieren.
  • Überzeugen Management, Unternehmenskonzept und finanzielle Rahmendaten, erfolgt eine erste Due Diligence.
  • Fällt das Ergebnis positiv aus, wird der Proof of Concept eingehend geprüft und konkrete Kooperationsmöglichkeiten werden diskutiert.
  • Ist die Entscheidung für eine Investition gefallen, erhält das Unternehmens ein Termsheet, in dem der konkrete Rahmen der Beteiligung zusammengefasst ist
  • Vor dem endgültigen Abschluss einer Beteiligung werden mögliche Exit-Optionen erörtert.
  • Kommt es zu einer Einigung, startet die erste Finanzierungsrunde. Abhängig von der Beteiligungsdauer und der Entwicklung der Beteiligung sind auch weitere Finanzierungsrunden möglich. Dabei unterstützen wir die Unternehmen auch bei der Suche nach weiteren Investoren.

Der Investmentprozess bei Oliver Schulz - Smart Capital for entrepreneurial Spirits

Shareholder Activism

Als Investor stehen wir für Investments in den Bereichen Mobilfunkinfrastruktur, Energie und Immobilien zur Verfügung und fungieren hier auch als Shareholder Activist. Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Restrukturierung von Unternehmen sowie durch unsere Erfahrung als Vorstandschef und Finanzvorstand über das notwendige betriebswirtschaftliche Know-how für eine erfolgreiche Weiterentwicklung von Investitionen.

Um den Unternehmenswert zu steigern oder die Investoren vor den Auswirkungen schädlicher Handlungen des Managements zu schützen, kann das Einschalten eines Shareholder Activists erforderlich sein. Im Vergleich zu den USA ist Shareholder Activism in Deutschland erst wenig bekannt, bietet Anlegern, die mit dem Handeln des Managements unzufrieden sind, aber große Möglichkeiten, aktiv Einfluss zu nehmen. Diese Anleger durch Shareholder Activism bei der Ausübung ihrer Rechte zu unterstützen, entspricht unserem Ansatz von Smart Capital.

In den vergangenen Jahren haben wir auf Bitten von Anlegern als Shareholder Activist in Infrastrukturfonds mitgewirkt. In dieser Funktion haben wir die Auswechslung des ursprünglichen Managements vorangetrieben sowie diverse Missstände und Verfehlungen des Managements aufgeklärt und öffentlich bekannt gemacht. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf www.bac-fonds-info.com, wo die entsprechenden Informationen veröffentlicht wurden.

Wenn Sie als Anleger mit der Leistung Ihres Fondsmanagements unzufrieden sind und Ihre Möglichkeiten nutzen möchten, um den Wert ihrer Beteiligung zu erhalten bzw. zu steigern, wenden Sie sich an unser erfahrenes Team.

Weitere Informationen zu Shareholder Activism erhalten Sie beim european corporate governance institute (englisch), Going Public (deutsch) und Corporate Finance Fachportal (deutsch).

Co-Investments

Wir stehen größeren Investoren wie beispielsweise Hedgefonds oder institutionellen Anlegern als Mitinvestor zur Verfügung. Aufgrund unseres beruflichen Hintergrunds spezialisieren wir uns hierbei auf die Assetklassen Mobilfunkinfrastruktur, Energie und Immobilien, in denen wir seit vielen Jahren erfolgreich aktiv sind.

Neben Kapital bringen wir dabei unseren finanzwirtschaftlichen Hintergrund ein. Wir verfügen über gute Kontakte zu diversen Förderbanken wie der KfW und ihrem Tochterunternehmen Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), dem Weltbank-Mitglied International Finance Corporation (IFC) und der Overseas Private Investment Corporation (OPIC) der US-Regierung. Über unser weitreichendes und branchenübergreifendes Netzwerk vermitteln wir zudem potenzielle Investoren und Partner, um die Investitionen gewinnbringend zu begleiten.

Stellen Sie uns Ihre Investitionsmöglichkeiten vor und gewinnen Sie uns als Mitinvestor.

Market Entry Advisory

Emerging Markets bieten für deutsche mittelständische Unternehmen großes Potenzial, ihre Absatzwege zu erweitern und neue Märkte zu erschließen. Um sich erfolgreich in attraktiven Wachstumsmärkten zu etablieren, sind lokale Partner und Kontakte zu relevanten Entscheidungsträgern ein entscheidender Faktor.

Oliver Schulz und sein Team verfügen in zahlreichen afrikanischen und asiatischen Märkten über ein umfangreiches Netzwerk und belastbare Kontakte selbst in politischen Kreisen. Dadurch sind wir in der Lage, Sie bei Ihrem Schritt, Ihr Geschäftsfeld in Emerging Markets auszubauen, zu unterstützen und Ihnen wertvolle Kontakte zu vermitteln.

Ob Sie auf der Suche sind nach geeigneten Produktionsstätten oder qualifizierten Anwälten, die mit den lokalen Vorschriften und Gegebenheiten vertraut sind, ob Sie Unterstützung benötigen beim Einholen der erforderlichen Genehmigungen oder der Kontaktaufnahme zu Förderbanken, um Ihr Expansionsvorhaben zu finanzieren – Oliver Schulz und sein Team führen Industriepartner zusammen und bereiten deutschen Mittelständlern den Weg in attraktive Schwellenländer.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Pläne. Wir erleichtern Ihnen den Zugang zu attraktiven Wachstumsmärkten und schaffen mit unserem umfangreichen Netzwerk die Grundlage für eine erfolgreiche Expansion.

Überblick Myanmar

Myanmar bietet für Unternehmer große Chancen. Da das Land knapp 50 Jahren unter einer Militärdiktatur stand und sich erst seit 2011 eine Demokratie entwickelt, ist der Nachholbedarf des Landes enorm.

Die Wirtschaft Myanmars basiert auf sieben Sektoren: Produktion, Landwirtschaft, Infrastruktur, Energie/Bergbau, Tourismus, Finanzdienstleistungen und Telekommunikation. Laut dem Beratungsunternehmen McKinsey hat Myanmar das Potenzial, in den kommenden Jahren ein Wirtschaftswachstum von 8% p.a. zu erzielen und die Größe seiner Volkswirtschaft von 45 Milliarden US-Dollar im Jahr 2010 auf über 200 Milliarden US-Dollar im Jahr 2030 mehr als zu vervierfachen, wenn es seine Sektoren ausbaut. Das Pro-Kopf-BIP kann laut McKinsey im selben Zeitraum von 1.300 US-Dollar auf 5.100 US-Dollar anwachsen.

Eine wesentliche Stärke Myanmars ist seine Lage: Das Land mit 60 Millionen Einwohnern liegt mitten im Herzen Asiens. Mit seiner Position zwischen Bangladesch, China, Indien, Laos und Thailand ist Myanmar umgeben von Ländern, in denen über 40% der Weltbevölkerung leben und enormes Marktpotenzial bieten.

Unternehmern bietet Myanmar somit große Chancen – sofern sie die erforderlichen Kontakte haben, um sich erfolgreich in dem Land zu etablieren. Nutzen Sie Ihre Chancen – profitieren Sie von unserem Netzwerk.

Über Oliver Schulz und sein Team

Oliver Schulz ist seit über 20 Jahren erfolgreich als Unternehmer tätig und hat sich in seiner langjährigen Laufbahn an verschiedenen Unternehmen beteiligt und diverse Firmen aufgebaut.

Oliver Schulz gründete sein erstes Unternehmen im Bereich Immobilienentwicklung mit 23 Jahren. Zwei Jahre später investierte er in eine 50%-Beteiligung im Versicherungsbereich und danach im Bereich Finanzdienstleistungen und Portfolio-Management mit BaFin-Erlaubnis. Im Anschluss investierte er für zwei Portfoliounternehmen der Pricap Venture Partners AG um den bekannten Unternehmer und Investor Thomas J.C. Matzen und übernahm unternehmerische Verantwortung als Vorstandsmitglied und Managing Director. Es folgte eine ca. dreijährige Tätigkeit als Finanzvorstand und Vorstandsmitglied bei der Strathmann AG, ein auf Arzneimittel- und Biotechnologie spezialisiertes Unternehmen. 2006 wechselte er zur IDEAL Gruppe als Vorstandsmitglied, wo er 1.200 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von rund 80 Millionen Euro verantwortete.

Im Anschluss investierte Oliver Schulz in einen mittelständischen Private-Equity-Investor mit Sitz in Deutschland und USA, wo er nach einer erfolgreichen Restrukturierung als Managing Partner Verantwortung übernahm. Dort emittierte er zudem Fonds, die in US-amerikanische Infrastruktur investierten und etablierte eine neue Assetklasse im deutschen Beteiligungsmarkt.

Heute ist Oliver Schulz Inhaber und Geschäftsführer eines internationalen Investment-Management- und Beratungsunternehmen mit Fokus auf Infrastruktur, Energie, Immobilien und Finanzdienstleistungen/Versicherungen. Zudem ist er an verschiedenen Unternehmen beteiligt, die in den diesen Bereichen tätig sind, und ist dort in leitenden Positionen tätig.

Oliver Schulz studierte Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre in Bayreuth, Münster und Östrich-Winkel und ist Finanzökonom (EBS) und wurde 1998 als Certified Financial Planner (CFP) lizenziert.

Oliver Schulz wird unterstützt von einem Team, das über langjährige Erfahrung in den Bereichen Infrastruktur, Energie sowie Finanzdienstleistungen und Versicherungen verfügt und dort bereits seit vielen Jahren erfolgreich tätig ist. Das internationale und weltweit tätige Team verfügt über exzellente Kontakte zu führenden Teilnehmern der einzelnen Branchen und hat in den vergangenen Jahren hervorragende Marktzugänge aufgebaut.

 

Impressum